Aacher Kunst- und Einradshow 2020 fällt aus

Aacher Kunst- und Einradshow 2020 fällt aus

RMSV Aach sagt den beliebten Nachmittag wegen Corona ab

Seit jeher begeistern die Sportler des RMSV Aach im November mit einer Kunst- und Einradshow alljährlich das Publikum mit den Künsten der Radakrobaten auf einem bzw. zwei Rädern. Im 121 Jahr seines Bestehens hat der Verein jedoch schlechte Nachrichten für Fans der geplanten Show am Sonntag, den 15. November 2020 in der Aacher Schulsporthalle. »Die Kunstrad- und Einrad-Vorführungen des RMSV „Edelweiss“ 1899 Aach e. V. finden dieses Jahr leider nicht statt«, wie die Vorsitzende Petra Wiedenmaier nach der Vorstandsitzung in dieser Woche bekannt gab. »Unserer jährlicher Nachmittag, bei dem normalerweise alle Aktiven, von den Anfängern bis zu den Deutschen Meistern bzw. Europameistern ein Programm unter einem bestimmten Motto gestalten, ist für unseren Verein normalerweise ein jährliches Highlight«, so Wiedenmaier. »Dennoch sahen wir uns im Vorstand dazu gezwungen, die diesjährige Kunst- und Einradshow aufgrund der Corona-Pandemie schweren Herzens abzusagen«, bedauert sie. Dafür werden die Elitefahrerinnen noch einen Wettkampf am 25. Oktober 2020 bestreiten. „Da trägt der internationale Hallenradsport-Förderverein -Indoor Cycling Worldwide (ICWW – www.indoorcyclingworldwide.com)- seinen dritten Online-Kunstrad-Cup aus, mit Teilnehmern aus mehreren Ländern“, gibt Aachs Kunstradchefin Katja Gaißer bekannt. „Unsere Sportler werden in Aach in heimischer Halle starten, während die Kampfrichter über Video von ihrem jeweiligen Heimatort Live zur Wertung zugeschalten werden. Der Wettkampf kann im Internet live verfolgt werden. Sobald die Startliste steht, werden wir nähere Informationen mitteilen, wann der Start unter welchem Link mitverfolgt werden kann.“